Prof. Dr. Johannes Caspar
Prof. Dr. Johannes Caspar

Prof. Dr. Johannes Caspar

Seit dem Jahr 2009 ist Prof. Dr. Johannes Caspar Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Nachstehend finden Sie einen kurzen Lebenslauf des Amtsinhabers.

 

1962 in Salzgitter geboren

1992: Nach Erstem juristischen Staatsexamen Promotion zum Dr. jur. an der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Göttingen mit einer Dissertation zur Rechts- und Staatsphilosophie Jean-Jacques Rousseaus

1994: Zweites juristisches Staatsexamen

1995-1999: Wissenschaftlicher Referent sowie Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg

1999: Habilitation für die Fächer „Staatsrecht, Verwaltungsrecht und Rechtsphilosophie“

1999-2000: Vertretungsprofessur an der Universität Marburg und Rechtsanwalt

2000-2002: Tätigkeit am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung in Frankfurt a.M.

2002-2009: Referent und später Stellvertretender Leiter des Wissenschaftlichen Dienstes im Schleswig-Holsteinischen Landtag

2007: Verleihung der akademischen Bezeichnung „Professor“ durch die Universität Hamburg

2009: Ernennung zum Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit

2015: Wiederwahl zur zweiten, sechsjährigen Amtszeit als Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit

 


Das obige Porträt von Herrn Prof. Dr. Caspar kann für Zwecke der Pressearbeit hier in gößerem Format heruntergeladen werden.