Pressemitteilungen 2011 und 2012

Statistik © HmbBfDI / Thomas Krenz

Startschuss für das Landesinformationssystem des Statistischen Amts für Hamburg und Schleswig-Holstein

(hmbbfdi, 17.10.2012) Gutachten des Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein bescheinigt Datenschutz- und Datensicherheit des Verfahrens.


Hamburgisches Transparenzgesetz © HmbBfDI / Thomas Krenz

Moderne Demokratie durch mehr Transparenz

(hmbbfdi, 5.10.2012) Das Hamburgische Transparenzgesetz tritt am morgigen 6. Oktober in Kraft. Damit macht Hamburg einen großen Schritt vom Amtsgeheimnis zur transparenten Verwaltung.


Facebook Gesichtserkennung © HmbBfDI / Thomas Krenz

Anordnung gegen Facebook erlassen

(hmbbfdi, 21.9.2012) Das seit langem als rechtswidrig in der Kritik stehende Verfahren zur Gesichtserkennung muss europäische Datenschutzstandards erfüllen.


Einladung © HmbBfDI / Thomas Krenz

Einladung "Meine Daten kriegt ihr nicht!" am 30.8.2012

(hmbbfdi, 27.8.2012) Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) und das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) laden Sie herzlich ein zu einer Schulungsveranstaltung am 30.8.2012 im Matthias-Claudius-Gymnasium.


Datenschutz im UKE © HmbBfDI / Thomas Krenz

Patientendatenschutz im UKE gestärkt

(hmbbfdi, 24.8.2012) Zahl der Notfallzugriffe auf elektronische Patientendaten reduziert. Nach einer formellen Beanstandung durch den HmbBfDI im März 2012 hat sich die Situation nun deutlich verbessert.


Facebook © HmbBfDI / Thomas Krenz

Automatische Gesichtserkennung: Verfahren gegen Facebook wieder aufgenommen

(hmbbfdi, 15.8.2012) Facebook stoppt Erhebung biometrischer Daten neuer Nutzer – bei bereits bestehender Datenbank ist keine Einigung in Sicht.


GPS-Ortung © HmbBfDI / Thomas Krenz

Unzulässige GPS-Ortung von Mietwagen

(hmbbfdi, 17.7.2012) Die Europcar Autovermietung GmbH hat einen Teil ihrer Flotte ohne Wissen der Mieter per GPS orten lassen. Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat diese unzulässige Erhebung personenbezogener Daten mit einem Bußgeld geahndet.


Transparenzgesetz © HmbBfDI / Thomas Krenz

Transparenzgesetz für Hamburg: Ein gesellschaftspolitischer Meilenstein

(hmbbfdi, 12.6.2012) Der HmbBfDI begrüßt den Entwurf für ein Hamburger Transparenzgesetz, auf den sich die Bürgerschaftsfraktionen gemeinsam mit der Volksinitiative „Transparenz schafft Vertrauen“ geeinigt haben.


Facebook-Gesichtserkennung © HmbBfDI / Thomas Krenz

Verfahren gegen Facebook vorläufig ausgesetzt

(hmbbfdi, 7.6.2012) Facebook hat gegenüber dem HmbBfDI erklärt, dass es mit dem irischen Datenschutzbeauftragten über die Änderung des Einsatzes der automatischen Gesichtserkennung in Verhandlungen eingetreten ist.


Fluggastdatenübermittlung © HmbBfDI / Thomas Krenz

Der gläserne Passagier: Abkommen über Fluggastdaten schwächt den europäischen Datenschutz

(hmbbfdi, 19.4.2012) Die Zustimmung des EU-Parlaments zum neuen Abkommen über die Weitergabe von Fluggastdaten an die USA dokumentiert ein gespaltenes Verhältnis der Europäischen Union zum Thema Datenschutz.


Facebook-Nutzungsbedingungen © HmbBfDI / Thomas Krenz

Weniger Rechte, mehr Pflichten – Facebook ändert Nutzungsbedingungen

(hmbbfdi/uld, 21.3.2012) Facebook plant Änderungen an seinen „Datenverwendungsrichtlinien“. Die von Datenschützern weltweit geäußerte Kritik zu verschiedenen Aspekten des Dienstes wird dabei nicht aufgegriffen.


23. Tätigkeitsbericht © HmbBfDI / Thomas Krenz

Datenschutz im digitalen Zeitalter: Komplexe Aufgaben, neue Strategien

(hmbbfdi, 15.3.2012) Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) hat der Bürgerschaft seinen Tätigkeitsbericht Datenschutz für den Berichtszeitraum 2010/2011 vorgelegt.


UKE © HmbBfDI / Thomas Krenz

Ausgestaltung der Notfallzugriffe auf Patientendaten im UKE formell beanstandet

(hmbbfdi, 9.3.2012) Es fehlen die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz der elektronischen Patientenakte.


Irischer Datenschutzbeauftragter und Facebook © HmbBfDI / Thomas Krenz

Irischer Datenschutzbeauftragter stellt Datenschutzverstöße bei Facebook fest

(hmbbfdi, 22.12.2011) Ein vom HmbBfDI eingeleitetes Verwaltungsverfahren gegen die Funktion der Gesichtserkennung bleibt davon unberührt.


Informationsmanagement © HmbBfDI / Thomas Krenz

Papierlose Verwaltung muss Datenschutz wahren

(hmbbfdi, 24.11.2011) Der HmbBfDI legt einen Vorschlag für einen Gesetzentwurf vor, der das automatisierte Informationsmanagement in der Hamburger Verwaltung datenschutzgerecht regeln soll.


Biometrie Facebook © HmbBfDI / Thomas Krenz

Biometrie-Datenbank von Facebook weiterhin rechtswidrig

(hmbbfdi, 10.11.2011) Facebook ist der Aufforderung des HmbBfDI, die automatische Gesichtserkennung im Einklang mit Datenschutzbestimmungen zu gestalten, nicht nachgekommen. Die Einleitung rechtlicher Schritte wird nun vorbereitet.


Facebook-Cookies © HmbBfDI / Thomas Krenz

Trackingverdacht bei Facebook

(hmbbfdi, 2.11.2011) Der HmbBfDI hat Cookies, die Facebook auf den Rechnern von Internet-Nutzern speichert, einer Prüfung unterzogen. Die Untersuchung der Facebook-Cookies offenbarte Widersprüche.


Facebook-Broschüre (HmbBfDI / Thomas Krenz)

selbst & bewusst – Persönlicher Datenschutz bei Facebook

(hmbbfdi, 12.9.2011) Der HmbBfDI hat eine Broschüre mit Tipps und Hinweisen für die Nutzung von Facebook zusammengestellt, die es dem Nutzer ermöglichen soll, weitestgehend den Selbstdatenschutz zu wahren.


Telefonbetrug © HmbBfDI / Thomas Krenz

Betrüger täuschen die Telefonnummer des Datenschutzbeauftragten vor

(hmbbfdi, 22.8.2011) Mit manipulierter Telefonnummern-Anzeige täuschen die Straftäter ihre Opfer als erfundene Institution wie „Datenschutz Hamburg“, „Datenschutzzentrale Hamburg“ oder „Aktion Datenschutz“.


Reichweitenmessung © HmbBfDI / Thomas Krenz

Reichweitenmessung bei hamburg.de datenschutzkonform

(hmbbfdi, 8.8.2011) Datenschutzrechtliche Verbesserungen mit bundesweiter Bedeutung erreicht. Nach intensiven Verhandlungen haben sich die beteiligten Stellen nun auf eine datenschutzfreundliche Anpassung des SZM-Verfahrens („Skalierbares Zentrales Messsystem“) geeinigt.


Gesichtserkennung Facebook © HmbBfDI / Thomas Krenz

Gesichtserkennungsfunktion von Facebook verstößt gegen europäisches und deutsches Datenschutzrecht

(hmbbfdi, 2.8.2011) Löschung biometrischer Daten bei Facebook gefordert. Die Funktion der Gesichtserkennung ist an europäische und nationale Datenschutzstandards anzupassen oder abzuschalten.


IPv6 © HmbBfDI / Thomas Krenz

IPv6: Datenschutz im Internet der Zukunft sicherstellen

(hmbbfdi, 8.6.2011) Morgen ist „World IPv6 Day“. Die neue Technologie löst nicht nur bestehende Probleme, sondern birgt auch neue Risiken für die Persönlichkeitsrechte von Internetnutzerinnen und Internetnutzern.


Zensus 2011 © HmbBfDI / Thomas Krenz

Zensus 2011 – die Volkszählung

(hmbbfdi, 6.5.2011) Hamburgischer Datenschutzbeauftragter stellt für die Bürgerinnen und Bürger Informationen zum Zensus 2011 und Antworten auf die meist gestellten Fragen zur Verfügung.


ECE © HmbBfDI / Thomas Krenz

Entscheidung durch ECE stärkt den Datenschutz

(hmbbfdi, 19.4.2011) Das Unternehmen ECE hat mitgeteilt, dass die durch die Datenschutzaufsichtsbehörde beanstandeten Kameras im Einkaufszentrum Alstertal abgebaut werden. Entsprechende Kameras in den anderen deutschen Einkaufzentren des Unternehmens ECE sollen folgen.


Telefonbetrüger © HmbBfDI / Thomas Krenz

Datenschützer warnt vor Telefonbetrügern

(hmbbfdi, 18.4.2011) Vorsicht vor angeblichen Datenschutz-Beratern am Telefon! In den letzten Wochen haben Bürgerinnen und Bürger verstärkt Anrufe erhalten, bei denen sich die Anrufer mit „Datenschutz Hamburg“ oder „Datenschutzzentrale Hamburg“ vorstellten.


Google Street View © HmbBfDI / Thomas Krenz

Keine weiteren Veröffentlichungen von Bildern in Google Street View

(hmbbfdi, 11.4.2011) Wie Vertreter von Google dem HmbBfDI gegenüber mitteilten, ist die Veröffentlichung weiterer Bilder für den Panoramadienst Street View in Deutschland nicht geplant.


Patientendatenschutz © HmbBfDI / Thomas Krenz

Mehr Datenschutz in Hamburger Krankenhäusern

(hmbbfdi, 31.3.2011) Datenschutzbehörde versendet Orientierungshilfe für Patientendatenschutz. In Krankenhäusern können zum Teil hunderte von Klinikmitarbeitern Daten desselben Patienten einsehen. Zu diesem Ergebnis kamen die Datenschutzkontrollbehörden in der Vergangenheit.


Friend Finding © HmbBfDI / Thomas Krenz

Facebook ändert Verfahren des Friend-Finding

(hmbbfdi, 24.1.2011) Verbesserungen für den Datenschutz vereinbart. Das Friend-Finding-Verfahren bei Facebook steht seit längerer Zeit in der Kritik.


Webtracking © hamburg.de

Statement gegen Webtracking jenseits des Rechts

(hmbbfdi, 14.1.2011) Internetauftritt der Datenschutzbehörde bei hamburg.de abgeschaltet. Anfang dieser Woche stellte sich heraus, dass die auf dem Internetportal hamburg.de eingesetzte Tracking-Software den datenschutzrechtlichen Anforderungen nicht genügt.


Web-Tracking © HmbBfDI / Thomas Krenz

Tracking-Software im Internet – datenschutzkonform gestalten

(hmbbfdi, 13.1.2011) Auch hamburg.de ist in der Pflicht. Im Zuge der Durchsetzung eines datenschutzgerechten Einsatzes von Analysetools hat sich der HmbBfDI nicht nur mit Google Analytics befasst.


Meine Daten kriegt ihr nicht! © HmbBfDI / Thomas Krenz

„Meine Daten kriegt ihr nicht!“ – Projekt tritt in 2. Phase ein

(hmbbfdi, 13.1.2011) Handreichung für Lehrkräfte von Senator Wersich und Prof. Dr. Caspar vorgestellt. Mit dem Ziel, die Datenschutzkompetenz an Hamburger Schulen zu fördern, ist Anfang des Jahres 2010 die Initiative „Meine Daten kriegt ihr nicht!“ mit einem Pilotprojekt gestartet.


Meine Daten kriegt ihr nicht! © HmbBfDI / Thomas Krenz

„Meine Daten kriegt ihr nicht !“

(hmbbfdi, 10.1.2011) Datenschutz im Unterricht – Konzeptpräsentation am 13.1.2011 in der Kooperativen Schule Tonndorf. Die gemeinsame Initiative „Meine Daten kriegt Ihr nicht!“ ist Anfang des Jahres 2010 mit einem viel beachteten Pilotprojekt gestartet.


Datenschutz in Hamburger Unternehmen © HmbBfDI / Thomas Krenz

Mehr Datenschutz in Hamburger Unternehmen

(hmbbfdi, 7.1.2011) Erste Ergebnisse der von der Aufsichtsbehörde 2010 gestarteten Offensive zur Verbesserung des Datenschutzes in Hamburgs Wirtschaft. Der HmbBfDI hat im Januar 2010 eine Fragebogenaktion bei Hamburger Unternehmen begonnen.